Eine Möbelwerkstatt für Freiburg

Handpolierverfahren
antike Kommode während des Handpolierverfahrens

Den ersten Schritt in die Selbständigkeit zu wagen, das ist noch nicht wirklich die große Hürde; als „Möbeldoktor“ konnten wir erstmal starten. Gleich zu Beginn waren wir mehrere Kollegen mit der selben Hochschulausbildung. Kurz darauf haben wir eine geräumige Werkstatt in Freiburg, in der Engesserstraße bezogen. Im selben Hof gibt es u.a. auch Schreiner, so dass wir von einem Synergieeffekt profitieren: Der Eine hat beispielsweise einen besonderen Fundus an historischen Türschlössern, der Andere hat jede Menge Restaurierungsmaterialien, der Dritte hat einen Maschinenpark, einer wiederum hat historische und exotische Hölzer, Edelfurniere und Elfenbein und wir alle haben dank unserer Ausbildung zum Restaurator jede Menge Fachwissen… So reicht jeder dem Anderen die Hand und es ist uns möglich, größere Projekte gemeinsam durchzuführen.

Am Anfang mussten wir unsere Werkstatt in Freiburg noch ausbauen und isolieren: Die ehemaligen Lagerhallen der ursprünglichen Dachpappenfabrik waren lediglich in kleinere Parzellen aufgeteilt. Inzwischen haben wir knapp 200 Quadratmeter für unsere Restaurierungswerkstatt – darunter ca. 70 m² Bankraum, ca. 70 m² Lagerfläche, ca. 40 m² Maschinenraum und ca. 20 m² Büro. Alles perfekt ausgestattet und strategisch günstig gelegen!

Erweiterte Leistungen rund um die Restaurierung und Denkmalpflege

Nun gibt es für die Restaurierung von Antiquitäten die Restaurierungswerkstatt ebeniste schon seit einigen Jahren und wir blicken auf eine Menge anspruchsvoller Arbeiten und Projekte zurück. Darunter waren Möbel und Antiquitäten aller Art, Holzarbeiten im Zuge einer Oldtimerrestaurierung sowie Denkmalpflegeprojekte wie die Restaurierung der Orgelfassade im Augustinermuseum Freiburg.

Seit 2014 hat sich unser Leistungsspektrum um die Themen Altlasten Holzschutzmittel, Holzreinigung, Beratung in der Restaurierung und Denkmalpflege sowie unseren Einlagerungsservice erweitert.